Pfarreileben - Kath. Pfarramt Gais, CH-9056 Gais

Katholische Pfarrei St. Michael Gais
Direkt zum Seiteninhalt

Pfarreileben

Über uns



Abschlussreise Erstkommunion
Vom wunderschönen Platz im Kapuzinerkloster zum Kinderzoo
Am Samstagmorgen fuhren eine grosse Gruppe Erstkommunionkinder der Seelsorgeeinheit Gäbris gemeinsam in den Rapperswiler Kinderzoo.
Wir trafen uns alle am Bahnhof in St. Gallen und genossen die Zugfahrt. Damit man uns als Gruppe erkennen konnte, bekamen alle eine gelbe
Baseballcap geschenkt.
In Rapperswil angekommen, spazierten wir zum Kapuzinerkloster Rapperswil. Hier schrieben wir auf ein Papierherz, für was wir «Danke»
sagen möchten. Diese Herzen wurden im Gottesdienst von den Kindern vorgetragen. Herr Pfarrer Wicki kam ebenfalls nach Rapperswil und
feierte mit uns allen eine Eucharistie- und Dankesfeier.
Anschliessend wurden wir von Bruder Kletus durch das Kloster geführt. Es war sehr interessant zu sehen, wo die Brüder beten und essen.
Was uns sehr freute war, dass sie im Kloster beim Essen reden dürfen. Das ist noch lange nicht in allen Klöstern so, erklärte uns Bruder Kletus.
Am Schluss führte Bruder Kletus uns auf einen schönen Platz beim Kloster, von wo aus man einen tollen Blick auf den Zürisee hat.
Wir erfuhren, dass Roger Federer am Seeufer ein Haus bauen will….
Nach einem kleinen Snack führte unsere Reise zu Fuss zum Kinderzoo Rapperswil. Hier waren Plätze reserviert und wir konnten gemütlich
das Mittagessen einnehmen. In Gruppen machten wir den Zoo unsicher. Einige gingen Kamel-, Pony- oder Elefantenreiten.
Andere erkundeten den Zoo selbständig oder machten Fotos.
Beim Treffpunkt vor der Heimreise gab feine Pommes frites.
Auf der Zugfahrt zurück machten wir Spiele im Zug und unterhielten uns mit unseren alten und neuen Gspänli.
In St. Gallen mussten wir alle auf den Anschlusszug der Appenzeller Bahn warten.
Die eine Gruppe fuhr in Richtung Teufen, die andere Richtung Speicher…
Im Zug Richtung Teufen, waren wir auf einmal ein Kind mehr… Nach Angaben des Kindes wollte es nach Trogen fahren und nicht wie
die anderen nach Speicher…😊
Wir haben einen wunderschönen Tag, bei wechselhaftem Wetter und super Gruppendynamik erleben dürfen und trotz
kleinen und grösseren Pannen….
Danke an alle, die uns diesen Tag ermöglicht haben.
Hier noch einige Kinderstimmen:
Das Elefantenreiten war mega cool.
Die Führung im Kloster und der Besuch im Zoo fand ich eine sehr schöne Idee.
Luana
Die Giraffenbaby waren mega süss.
Selina
Es war ein sehr schöner Ausflug.
Nico
Auch wenn ich im falschen Zug war, es war ein sehr schöner Ausflug.
Lena






























Information:

Bühler und Gais: Neue Gottesdienstzeiten an Samstagen
Aufgrund personeller Überlegungen und Veränderungen, möchten die Liturgieverantwortlichen beider Pfarreien im Rotbachtal eine Anpassung
des gottesdienstlichen Angebots beliebt machen, die sich aus pragmatischen Gründen aufdrängt.  Ab dem 1.1. 2024 erfahren die
Samstagabend-Gottesdienste in Bühler und Gais eine Veränderung.
Für beide Pfarreien möchten wir eine neue Gottesdienstzeit einführen – nicht zuletzt auf den Wunsch der Bevölkerung in Gais:
ab dem Jahr 2024 werden die Gottesdienste in Bühler und Gais jeweils um 17.45 Uhr (statt 17:30 Uhr Bühler und 19:00 Uhr Gais) gefeiert.
Demzufolge wechseln sich beide Kirchen an den Samstagen mit den Gottesdiensten ab. Die Gottesdienstzeiten sind so gelegt, dass
Mitfeiernde aus Bühler, resp. Gais mit dem öffentlichen Verkehr
(Fahrplan Appenzeller Bahnen) ohne Zeitdruck die Kirche in Gais, resp. Bühler erreichen können.
Im Weiterten finden monatlich einmal in jeweils beiden Kirchen eine gottesdienstliche Familienfeier unter dem Label «Kirche Kunterbunt» statt.
Diese Feiern sind vor allem an Familien mit Kindern gerichtet. Festtage bilden immer eine Ausnahme.
Somit verringert sich das Angebot um einen Gottesdienst pro Monat in beiden Kirchen Bühler und Gais.
Diese Lösung drängt sich auf durch die Tatsache, dass weniger liturgische Personen zur Verfügung stehen.
Mit der Einführung der «Kirche Kunterbunt» erweitert sich gleichzeitig das Angebot um ein neues
gottesdienstliches Gefäss. Wir hoffen auf das Verständnis der Gottesdienstgemeinden in Gaius und Bühler und sind jederzeit bereit,
Fragen zu beantworten.

Albert Wicki, Pfr. und Pfarreileiter  Gais
Stefan Staub, Diakon und Pfarreileiter Teufen-Bühler-Stein
Franziska Heigl, Seelsorgerin und Bezugsperson























































 
Kath. Pfarramt | Langgasse 15 | CH-9056 Gais | +41 71 793 11 82 | sekretariat@kath-gais.ch
Zurück zum Seiteninhalt